Umbruch mit Konzept

Schon damals, als sich der Budaci, aus dem der VAA hervorgegangen ist, gegründet hat, war klar zu erkennen: Wenn die angestellten Akademiker der chemisch-pharmazeutischen Industrie eine Stimme haben und mitgestalten können, dann trägt dies zur Bildung einer echten Sozialpartnerschaft bei. Einer Sozialpartnerschaft, die sich allen Krisen und Großwetterlagen zum Trotz – auch im Vergleich zu anderen Branchen der Industrie – durch eine außergewöhnlich vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit auszeichnet. Daher ist es nur folgerichtig, dass bei der Jubiläumsfeier zu 100 Jahren VAA am 17. Mai in der Kölner Flora die Spitzenvertreter der Chemie-Sozialpartner zu Gast sein werden, um sich gemeinsam mit dem VAA auszutauschen.

Einen guten Austausch hat es Ende März auf der jährlichen VAA-Betriebsrätekonferenz in Mainz gegeben. Dort wurde offen, kritisch und lebhaft über neue Konzepte für den Umbruch im Arbeitsleben diskutiert. Auf der Konferenz wurde deutlich: Eine breit aufgestellte Akademikergewerkschaft kann sich am besten für den Schutz ihrer Mitglieder einsetzen, wenn alle Mitglieder der VAA-Community in den Betrieben gemeinsam an einem Strang ziehen. Das schließt die Werksgruppen ebenso ein wie die Mandatsträger in den Betriebsräten, Sprecherausschüssen und Aufsichtsräten. Denn nur dann wird aus guten Konzepten auch gelebte betriebliche Praxis.

Rainer Nachtrab ist seit 2017
1. Vorsitzender des VAA.

Rainer Nachtrab

Der VAA Newsletter erscheint jeden Monat neu. Wenn Sie möchten, benachrichtigen wir Sie regelmäßig per E-Mail über die Themen der aktuellen Ausgabe.

Alle News in einer App

Aktuelle Ausgabe:

Ausgabe November 2019

Ältere Ausgaben: